Jan.
29
2017

Host story: Das beruhigende Gefühl, zu teilen und wir selbst zu sein
29 Jan. 2017
von Theo

Host story: Das beruhigende Gefühl, zu teilen und wir selbst zu sein
misterb&b host stories

 

Wie sieht das Leben als Gastgeber für die schwule Community auf misterb&b, dem schwulen Kurzzeit-Mietservice, aus? Markus aus Stockholm hat vor gar nicht allzu langer Zeit als Gastgeber angefangen und ist jetzt schon begeistert davon, schwule Gäste zu empfangen! Hier kommt sein dankbarer Erfahrungsbericht für die schwule Community:

 

Es macht mir immer Spaß, wenigstens eine Mahlzeit, einen Drink oder eine Geschichte mit meinen Gästen zu teilen! Als neuer Gastgeber habe ich gedacht, die meisten würden wohl Partygänger auf der Suche nach den angesagtesten Schwulenbars sein und so weiter. Aber nein. Die meisten meiner Gäste lieben es, die Stadt zu Fuß zu erkunden, und sowohl daheim als auch in der Stadt gutes Essen zu genießen. Ich habe Typen aus aller Welt kennengelernt, aus Europa, den USA, Asien. Alle sind sehr nett und freundlich. Ein paar von ihnen sind Freunde geworden, mit denen ich immer noch in Kontakt stehe und die ich besuchen werde oder die mich wieder besuchen werden. Pärchen, die miteinander auf Reisen sind, tendieren mehr dazu, unter sich zu bleiben als Alleinreisende. Aber das ist ja auch recht einleuchtend. Ich habe keinerlei Probleme damit. Es ist mir nur aufgefallen. 

 

 Ich hatte viele gute Gespräche. Aber Diskussionen über die Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen verschiedenen Kulturen und Städten sind sowieso eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Mein französischer Freund hat mich dazu ermuntert, ein bisschen mehr die Haltung „Leben und leben lassen“ einzunehmen, die Menschen so zu nehmen, wie sie nun einmal sind, und ich halte mich immer noch daran. Meine liebste Erinnerung an einen Gast ist die an ein gemütliches Abendessen daheim und sommerliche Drinks auf meinem Balkon beim Austausch von Reiseerinnerungen.

Was bedeutet es, Gastgeber für die schwule Community zu sein? 

 

Es ist fantastisch, es ist sowohl für mich als Gastgeber als auch für sie als Gäste ein so wohltuendes Gefühl, zu wissen, dass sich keiner von uns wegen irgendetwas Sorgen machen muss, wenn es darum geht, wer wir sind. Es besteht keinerlei Notwendigkeit, irgendetwas zu verbergen, darauf zu verzichten, Deinen Partner zu küssen usw. Und man kann sich immer über die besten Tipps zum schwulen Leben in der Stadt austauschen. Ich habe von Orten erfahren, an denen sich ein Besuch lohnt, von Speisen, die ich probieren will, und dass schwule Männer die besten Gäste sind, die man sich nur wünschen kann.

 

 

Vielen Dank!

 

 

 

 

Auf dem Weg nach Stockholm? Schau Dir das Angebot von Markus auf misterb&b an

 

ERZÄHLE DEINE GESCHICHTE!

 

Wir sind begierig darauf, auf misterb&b von Deinem Abenteuer zu hören!  Teile Deine Reise- / Gastgebergeschichte mit uns! Erzähl der Welt, wie man in jedem Winkel der Erde Spaß haben kann! Schick eine E-Mail an support@misterbandb.com

 

Werbung
Werbung