Jan.
07
2017

Host story: Gastgeber sein ist die Erfüllung einer Mission in San Diego
07 Jan. 2017
von Theo

Host story: Gastgeber sein ist die Erfüllung einer Mission in San Diego
misterb&b host stories

Wie sieht das Leben als Gastgeber für die schwule Community auf misterb&b, dem schwulen Kurzzeit-Mietservice, aus?Marcus hat, seitdem er als Gastgeber in San Diego angefangen hat, Männer mit vielen verschiedenen Berufen kennengelernt. Es ist faszinierend, die Geschichte über seine Begegnungen zu hören!

 

Ich lasse die Gäste die entscheiden, wie viel Zeit sie mit mir verbringen möchten. Schwule Gäste sind genauso unterschiedlich wie andere Reisende, die eine private Ferienwohnung über andere Plattformen buchen.  Manche sind ruhig und wünschen Privatsphäre, andere sind darauf aus, voller Begeisterung ihre Erfahrungen zu teilen.  Meine Gäste reichen von Geschäftsreisenden, die nach einem langen Tag in Geschäftskonferenzen ein gepflegtes Abendessen in einem auf schwule Kundschaft eingestellten Restaurant in der Nähe genießen, bis hin zu Singles, die vor Energie sprühen, den ganzen Tag über wandern und sich die Nächte beim Tanzen in den örtlichen Clubs um die Ohren schlagen.  

Was ist Deine Lieblingserinnerung an einen Gast?

Ich habe viel Zeit mit einem Theaterkünstler aus New York verbracht, mit dem ich viel gemeinsam hatte.  Ich bin mit ihm die Küste von San Diego County entlang gefahren, habe mit ihm zusammen in Carlsbad zu Mittag gegessen, dabei haben wir die ganze Zeit über Theater geredet und herausgefunden, dass wir gemeinsame Freunde und Kollegen haben.  Wir haben uns auch zusammen ein Stück angesehen. 

Ich habe einen wunderschönen Nachmittag in meinem Garten mit einem Pärchen aus Neuseeland verbracht, dabei Tipps zum Gärtnern ausgetauscht und Barock-Choräle gehört.  Die Nachbarn müssen angenehm überrascht gewesen sein. Es war faszinierend für mich, etwas über das schwule Leben in Neuseeland zu erfahren.  Ich freue mich darauf, einmal dorthin zu fahren und bei den Freunden, die ich bei ihrem Besuch in Kalifornien kennengelernt habe, vorbeizusehen.

Mein liebster misterb&b-Gast ist ohne Zweifel der Zombie.  Vielleicht sollte ich das erklären ... Ein gutaussehender blonder Dressman / Tänzer / Schauspieler aus Florida wurde dafür engagiert, am Walking-Dead-Stand bei der ComicCon einen Zombie zu spielen.  Welcher andere misterb&b-Gastgeber hat seinen eigenen persönlichen Zombie?

 

Was bedeutet es, Gastgeber für die schwule Community zu sein? 

Bei der Kommunikation mit anderen Mitgliedern der schwulen Community gibt es Kurzformen, die den Erfahrungsaustausch sehr viel angenehmer machen.  Es gibt keine Bedenken der Sorte „Ist er oder ist er nicht?“  Selbst wenn die Tatsache, dass wir Schwule sind, die einzige Gemeinsamkeit zwischen mir und einem Gast sein sollte ... Das ist immer noch ein guter Ausgangspunkt.  Ich schätze es auch, die Möglichkeit zu haben, andere innerhalb der Community zu unterstützen, indem ich ihnen auf ihrer Reise eine komfortable Unterkunft biete, in der sie akzeptiert werden.

 

 

Auf dem Weg nach San Diego? Schau Dir das Angebot von Marcus auf misterb&b an

 

ERZÄHLE DEINE GESCHICHTE!

Wir sind begierig darauf, auf misterb&b von Deinem Abenteuer zu hören!  Teile Deine Reise- / Gastgebergeschichte mit uns! Erzähl der Welt, wie man in jedem Winkel der Erde Spaß haben kann! Schick eine E-Mail an support@misterbandb.com

Werbung
Werbung