Aug.
07
2019

Inmitten der Party-Hauptstadt
07 Aug. 2019
von Elena

Inmitten der Party-Hauptstadt

Stefan ist ein engagierter und kreativer Gastgeber in Berlin. Er reist gerne um die Welt und besucht atemberaubende Orte, interessante Länder und schöne Städte. Er hatte das Glück, verschiedene Kulturen, Glück und Vielfalt kennenlernen zu dürfen, was ihn dazu brachte, Gastgeber in seiner Heimatstadt zu werden. Die Tatsache, dass er immer bereit ist, interessante und authentische Menschen kennenzulernen und ihnen Berlin zu zeigen, macht Stefan zu einem ganz besonderen misterb&b-Gastgeber. Entdecke Berlin. Genieße dein Pride-Erlebnis.

 

Was bedeutet es für dich, Gastgeber für die Schwulencommunity zu sein und warum bist du Gastgeber geworden?

Als ich nach Berlin gezogen bin, habe ich diese fantastische viktorianische Wohnung gefunden. Ich habe sie renoviert und in einen kreativen Ort verwandelt, an dem ich leben, als Fotograf arbeiten und Menschen treffen kann. Daher dachte ich, es wäre eine gute Idee, Besucher in Berlin zu beherbergen und ihnen eine Unterkunft mit einer einladenden, kreativen Berliner Atmosphäre zu bieten.

Als Gastgeber in Berlin für die Schwulencommunity aktiv zu sein, ist mir wichtig geworden. Als ich die Welt bereist habe, freute ich mich immer, wenn ich innerhalb der Community eine Unterkunft fand und man mir die besten und interessantesten Orte zeigen konnte. Dank misterb&b kann ich der Community jetzt etwas zurückgeben und schwulen Reisenden dabei helfen, sich in dieser lebendigen und kreativen Stadt zurechtzufinden.

© IG / VISIT_BERLIN

 

Erzähl uns etwas über die interessanten Leute, die du über misterb&b kennengelernt hast.

Ich finde, es ist interessant, Menschen aus der ganzen Welt aufzunehmen. Ich habe durch misterb&b viele wundervolle und beeindruckende Menschen kennengelernt: Autoren, Künstler, andere Fotografen oder Schauspieler, die die Welt bereist haben und spannende Geschichten zu erzählen hatten. Menschen, die entspannen, und andere, die ausgehen und feiern wollten. Alle waren interessant und es hat Spaß gemacht, mit ihnen herumzuhängen. Es gab auch einige Gäste, die zu Freunden wurden, andere habe ich fotografiert oder beim Besuch ihrer Städte wieder getroffen.

 

Was fasziniert deine Gäste deiner Meinung nach so an Berlin?

Berlin war und ist immer ein interessanter, lebendiger und künstlerischer Ort mit seiner großen Schwulencommunity und vielen Veranstaltungen, Partys, Clubs und Bars. Meine Wohnung befindet sich direkt im Herzen des Schwulenbezirks im Zentrum Berlins, man kommt also überall schnell hin. Aber Berlin hat auch ein großes kulturelles und historisches Erbe. Für mich sind der Mauerpark am Sonntag, ein Spaziergang entlang des Flusses in Kreuzberg mit seinen Cafés und Restaurants und ein Besuch der Street Art Gallery in Schöneberg und der C/O-Galerie mit ihrer fantastischen Fotokunst ein Muss. Man könnte Wochen damit verbringen, die Stadt und ihre Umgebung zu erkunden, z. B. Potsdam mit seinen wunderschönen Parks und Schlössern.

© IG / BERLINER_ZEITUNG

 

Denkst du, dass du eine stärkere Bindung zur LGBTQ-Community aufgebaut hast, seitdem du als Gastgeber angefangen hast?

Ja, auf jeden Fall. Schwulen Reisenden aus aller Welt eine Unterkunft zu bieten, sorgt dafür, dass ich näher an der LGBTQ-Community dran bin. Meine Gäste möchten in der Regel wissen, was in Berlin vor sich geht, und sie sind häufig auch in den Communitys ihrer Heimatstädte involviert. 2018 habe ich außerdem die Weltkonferenz der IGLA in Brüssel besucht. Ich würde jedem den Besuch des Schwulen Museums in Berlin ans Herz legen, das sich von meiner Wohnung zu Fuß erreichen lässt und immer tolle Ausstellungen über die LGBTQ-Community in Berlin veranstaltet..

 

Was ist das Schönste, was ein Gast je für dich getan hat? Hat schon mal jemand ein Geschenk für dich mitgebracht?

Ich hatte einen Gast, der eine ganze Woche geblieben ist, ein Reisejournalist und Autor. Eine unglaublich interessante Person, mit der man sich endlos unterhalten konnte. Vor Jahren schrieb er einen Artikel über die Berliner Cabaret-Kultur in den 20er-Jahren und was davon heute geblieben ist. Eines Abends, als ich nach Hause kam, hatte er ein wundervolles Abendessen für uns vorbereitet und eine sehr gute Flasche Rotwein geöffnet.

© IG / VISIT_BERLIN

 

Nenne uns bis zu drei Gründe, warum man auf misterb&b Gastgeber werden sollte

1. Um interessante Leute kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen.

2. Um mehr über verschiedene Kulturen aus der ganzen Welt zu erfahren.

3. Es öffnet die Türen zur Schwulencommunity, wenn man andere Städte besucht und die Welt bereist.

 

Warum sollte ein Gast bei dir wohnen?

Ich biete ein Doppelzimmer (33 Quadrameter) und ein Einzelzimmer (15 Quadratmeter) in einer typischen Berliner 200-Quadratmeter-Wohnung mit hohen Decken in einem Gründerzeit-Gebäude aus dem Jahr 1890 an. Die Wohnung verfügt über eine maskuline Optik und wurde auch im Architectural Digest vorgestellt aufgrund ihrer Ausstattung mit Klassikern aus der Mitte des Jahrhunderts, modernen Möbeln und einer schönen Fotokunst-Sammlung. Die Wohnung wurde außerdem mehrmals als Film- und Fotolocation genutzt. Es gibt einen Lesebereich mit vielen Kunstbüchern und einen Loungebereich, in dem man sich entspannen, einen Drink zu sich nehmen und über den Tag oder die letzte Nacht reden kann. Der Balkon hat eine schöne Aussicht und ist der perfekte Ort, um an einem warmen und sonnigen Tag oder auch in der Nacht ein Getränk zu genießen.

© IG / BERLINER_ZEITUNG

 

Was macht den perfekten Gastgeber oder Gast aus?

Sei nett, offen, herzlich und freue dich immer, neue Leute willkommen zu heißen. Hilf Reisenden dabei, sich in deiner Stadt zurechtzufinden. Sei tolerant und beurteile die Menschen nie danach, wo sie herkommen. Die Menschen werden sich an dich erinnern und dir helfen, wenn du ihre Städte besuchst.

 

 

Du möchtest Berlin besuchen? Sieh dir unsere Unterkünfte und unseren Guide für diese fantastische schwule Stadt an!  

 

FOLGE UNS!

Vergiss nicht, uns auf Instagram, Facebook und Twitter zu folgen, um exklusive Inhalte und Sonderangebote zu erhalten und deine Reisebilder mit dem Hashtag #ExperienceYourPride zu teilen. Wir möchten sehen, was du in deinem misterb&b-Urlaub machst, und teilen die besten Bilder mit unserer weltweiten LGBTQ-Reisecommunity.

Werbung
Gay-reisen nach ...
-
Werbung

Auf dem Weg nach Berlin? Sieh Dir das Inserat von Stefan auf misterb&b an