Aug.
12
2017

Host Story Byron Bay: Die Regenbogenregion
12 Aug. 2017
von Saverio

Host Story Byron Bay: Die Regenbogenregion

misterb&b-Supergastgeber Matt lebt im wunderschönen Byron Bay an der Ostküste von Australien. Diese atemberaubende Hippie-Surferstadt hat alles: fantastische Strände, prächtige Landschaften, preisgekrönte Cafés und eine blühende, lebhafte Kunst- & Unterhaltungsszene. Schau Dir seinen Insiderführer für dieses kleine Stückchen vom Paradies an ...

 

„Ich bin vor 15 Jahren von England nach Australien ausgewandert – und vor fünf Jahren bin ich von Sydney nach Byron gezogen. 

Ich liebe die entspannte Atmosphäre dieses besonderen kleine Ortes. Dies muss einer der beeindruckendsten und malerischsten Flecken des Landes sein – und es ist ein Magnet für alle, die Zeit zum Ausruhen, Entspannen und Krafttanken benötigen.

 

Was bedeutet es, Gastgeber für die schwule Community zu sein? 

Mir macht es wirklich Spaß, den Jungs diese Gegend vorzustellen. Nachdem ich vor ein paar Monaten in ein fantastisches Haus umgezogen bin, welches von üppigen tropischen Gärten umgeben auf das Meer blickt, hatte ich das Gefühl, dass dieser Ort zu schön ist, um ihn nur für mich zu behalten. 

Es ist toll zu sehen, wie die Gäste reagieren, wenn sie zum ersten Mal hier ankommen – und weil ich außerdem die Option auf selbstgemachtes Frühstück und Abendessen sowie Ka Huna (hawaiianische) Massagen anbiete, scheinen die meisten am Ende ihres Aufenthaltes eher aus der Tür zu schweben als zu gehen.

Byron ist als die „Regenbogenregion“ bekannt – und es ist sehr inklusiv und schwulen-freundlich. Es überrascht also wenig, dass es ein Anziehungspunkt für viele schwule Besucher ist. Oft reisen Besucher solo nach Byron – und vielen gefällt der Gedanke, dass die Umgebung offener ist als in traditionellen Gasthäusern und Ferienwohnungen. misterb&b war dabei sehr hilfreich!

 

Was machte Deine Stadt zu einem der beliebtesten schwulen Reiseziele?

Mit seiner bunten Geschichte als Zufluchtsort für Hippies, als Ort, an dem Surfer abhängen können, und als Zentrum der Kunst, der Musik und der Kultur ist Byron dafür bekannt, besonders inklusiv und entspannt zu sein. Wenn man dies mit dem subtropischen Klima und der unglaublichen Schönheit der Natur kombiniert, entsteht ein Ort, der auf schwule Reisende sehr anziehend wirkt. 

Obgleich es keine Schwulenbars oder -cafés als solche gibt, heißt die Gegend oft alternative Events willkommen, die gemischt, offen und einladend sind. Von Partys wie dem „Nudge Nudge Wink Wink“, die an manchen Sonntagnachmittagen im Bilindgel Hotel stattfinden, bis hin zum „Queer Beers“ im Brunswick Hotel an jedem ersten Donnerstag des Monats und, nicht zu vergessen, die allseits beliebte, viertägige queere Danceparty Tropical Fruits, die alljährlich nicht weit von hier in Lismore stattfindet – hier gibt es eine Menge Veranstaltungen, die schwule Besucher anziehen. 

 

Der beste Ort, um auf die lokale schwule Community zu treffen?

Byron bietet zwei der schönsten FKK-Strände in Australien: Den berühmten Kings Beach südlich der Stadt und Tyagarah Beach im Norden, der zufällig ganz in der Nähe von meinem Haus ist. Dies sind tolle Orte, um Einheimische und Besucher zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen – und natürlich, da man hier auch nackt sein darf, ziehen sie eher entspannte und offene Leute an, vor allem am Wochenende.

Es ist zwar nicht direkt schwul, aber das The Roadhouse ganz im Süden von Byron hat eine alternative Hipster-Atmosphäre, die schwule Besucher lieben. Das Essen hier ist fantastisch und gesund, aus lokalem natürlichen Anbau stammend, und die weitläufige Terrasse hat einen besonders urig-rustikalen und zugleich edlen Charme.

Top Shop an der Straße, die hoch zu Byrons beeindruckendem Leuchtturm führt, ist eine weitere tolle Option. Ich komme an den Burgern, den Kuchen und dem erfrischenden selbstgemachten Kombucha bei keinem Besuch vorbei!

 

Verbringt Ihr einfach nur so Zeit mit Euren Gästen?

Normalerweise versuche ich, jeden einzelnen Gast „zu lesen“, um herauszufinden, ob er lieber Gesellschaft oder seine Zeit für sich verbringen möchte. Ich bin unglaublich stolz auf meine Stadt. Daher macht es mir immer Spaß, den Reiseführer zu spielen (wenn die Arbeit es zulässt). Doch ich finde es genauso toll, wenn die Gäste in ihrem eigenen Tempo auf Erkundungstour gehen – und Haus und Gärten sind groß genug, um ihnen bei Bedarf jede Menge Freiraum zu gewähren.

 

 

Auf dem Weg nach Byron Bay? Schau Dir Matts Angebot auf misterb&b an

 

 

ERZÄHLE DEINE GESCHICHTE! 

Wir sind begierig darauf, auf misterb&b von Deinem Abenteuer zu hören!  Teile Deine Reise- / Gastgebergeschichte mit uns! Erzähl der Welt, wie man in jedem Winkel der Erde Spaß haben kann! Schick eine E-Mail an support@misterbandb.com

Stay gay in ...
bitte leg einen Standort fest
Werbung
Werbung