$1,000,000+ Raised in our Crowdfunding Campaign. Invest now, Help Create a More Welcoming World (from $100 USD)

[LEARN MORE]
Stadtführer
Gay Berlin

Gay Berlin

Weiterlesen

Es ist nicht zu übersehen, dass die Berliner Schwulenszene in dieser großen und einladenden Stadt immer weiter wächst. Man sieht es in den Museen, den Denkmälern, der Partyszene und der langen Amtszeit des offen schwulen Bürgermeisters Klaus Wowereit. Tatsächlich ist Berlin ein wichtiger Knotenpunkt für das schwule Leben und die schwule Kultur im Herzen Europas.

Diese Stadt ist durch und durch schwul, aber seit den 1920er-Jahren ist Schöneberg das Zentrum des schwulen Berlins. In diesem Schwulenviertel mit seinen LGBT-Cafés, den Bars, den Restaurants und den Lifestyle-Läden herrscht ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Es gibt in diesem pulsierenden historischen Viertel so viel zu tun und zu sehen, dass jeder schwule Entdeckungsreisende hier vorbeischauen sollte.

Auf der anderen Seite von Berlin sorgen währenddessen Kreuzberg und Neukölln für die eher alternative und queere LGBT-Szene, in der Gegend um das wildere Kottbusser Tor finden sich einige der besten Schwulenbars Berlins.


Berlin: Hauptstadt des Kink.

Die deutsche Hauptstadt ist ein Mekka für Musik und Party, besonders House und Techno. In Berlin dreht sich alles um Partys: Viele Clubs haben eine polysexuelle, gemischte Klientel mit wenigen Grenzen in Bezug auf sexueller Orientierung und Geschlecht. Hier befindet sich auch das Berghain, das schon mehrfach zum besten Nachtclub der Welt gewählt wurde. Man muss es besucht haben, um es zu glauben. Zweimal im Jahr veranstaltet der Club das Snax, eine schwule Fetisch- und Sexparty, wie es keine zweite gibt.

Es ist wirklich so: In Sachen Fetisch und Cruise Bars und Clubs ist diese Stadt (gemeinsam mit Amsterdam!) Europas Hauptstadt des Kink. Selbst die verrücktesten Fetische werden im schwulen Berlin gepflegt und offen gefeiert.

Am meisten ist das auf der Folsom Europe zu spüren, der jährlichen Party für die globale Fetisch-Community, die Lederfans zu ihren Straßenfesten und Partys in Schöneberg lockt. Kurz darauf folgt der HustlaBall, ein schwules Porno- und Clubbing-Event, das Besucher aus aller Welt nach Berlin lockt.


Pride in Berlin

Etwas ruhiger wird es in Berlin im Juni zum Christopher Street Day (CSD). Der CSD ist offiziell dafür gedacht, sich gegen Diskriminierung zu stellen. In Berlin ist er zudem eine Gelegenheit zum Feiern, die sich mit der Gay Pride zu einem zweiwöchigen Fest verbindet.

Berlin bietet wirklich eine der großartigsten schwulen Kulturen in Europa und sollte mindestens einmal im Leben erlebt werden. Obwohl die Winter hart sein können, ist diese Stadt zu jeder Jahreszeit gut besucht.

Möchtest Du dein Geschäft in unseren Guides bewerben?
Sieh Dir unser Premiumprogram an!