gay brussels

Marché au Charbon

Die Straße Marche du Charbon wurde um das 13. Jahrhundert herum gebaut. Hier befindet sich die Kirche Notre Dame du Bon Secours, ein Barockbau, der auch dem Heiligen Jakobus von Compostella...

Die Straße Marche du Charbon wurde um das 13. Jahrhundert herum gebaut. Hier befindet sich die Kirche Notre Dame du Bon Secours, ein Barockbau, der auch dem Heiligen Jakobus von Compostella als Zwischenstopp diente. Das erklärt, warum sich in der Straße früher viele Herbergen befanden. 

Im Zentrum von Brüssel gelegen und nur wenige Schritte vom Grand-Place entfernt, ist die Straße Marche au Charbon heute das lebhafte Schwulenviertel der belgischen und europäischen Hauptstadt. Die Straße ist gepflastert und teilweise eine Fußgängerzone. Sie ist mit Fresken belgischer Zeichentrickfiguren geschmückt, die in Brüssel bekannt und beliebt sind. 

Diese Straße ist wirklich das Herz des schwulen Lebens in Brüssel und genau hier ist die Dichte an LGBT-Orten in der Hauptstadt am größten. Unter den Regenbogenflaggen finden sich zahlreiche schwule Locations, Restaurants und Brüsseler Schwulenbars wie Le Boudoir du Garçon, Plattesteen, Belgica, Tels Quels, Dolores, Homo Erectus Classicus aber auch die Maucho Sauna und andere beliebte schwule Locations, insbesondere Partygängern empfiehlt sich La Demence, die größte monatliche Schwulenparty in Brüssel. 

Weiterlesen
  • BRÜSSEL  
  • RUE DU MARCHÉ AU CHARBON  
  • LA DÉMENCE  
Werbung
  • BRÜSSEL  
  • RUE DU MARCHÉ AU CHARBON  
  • LA DÉMENCE  
  • HOMO ERECTUS CLASSICUS  
  • SAUNA MACHO  
  • LE PLATTESTEEN